28.09.2020 / Communiqués / /

Die CVP Thurgau freut sich über die Zustimmung zum neuen Verwaltungsgebäude und das JA der Stimmberechtigten zu einer sicheren und souveränen Schweiz

Die CVP Thurgau ist erfreut über die Annahme des Kredites zum Ergänzungsbau Regierungsgebäude. Aus unternehmerischer Sicht ist es sinnvoll, dass dieser Kredit gesprochen wurde und hohe Mietkosten eingespart werden können.

Die Stimmberechtigten sagten heute JA zur Beschaffung neuer Kampfflugzeuge. Die CVP ist erfreut über diesen Entscheid, mit dem sich das Stimmvolk für eine sichere und souveräne Schweiz ausgesprochen hat. Ebenso erfreulich ist das klare NEIN zur schädlichen Kündigungsinitiative. Es ist ein deutliches Zeichen, dass sich die Schweiz in Europa nicht isolieren will. Mit der Annahme des zweiwöchigen Vaterschaftsurlaubs stimmen die Stimmberechtigten einer CVP-Lösung zu und sagen JA zu einer fortschrittlichen Familienpolitik und zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dazu hätte auch die Erhöhung der Kinderabzüge beigetragen. Leider sprechen sich die Stimmberechtigten gegen diese Vorlage aus. Ebenfalls enttäuscht ist die CVP über die Ablehnung des revidierten Jagdgesetzes, das eine zeitgemässe Grundlage für den nachhaltigen Umgang mit unseren Wildtieren gebracht hätte.